Did you know: PornHub

 
 

»Did you know« ist eine regelmäßige Beitragsserie, die Skurriles, Kreatives und Unterhaltsames aus unserer Welt vorstellt. Wir zeigen neue Ansätze für innovatives und effektives Marketing. Gratis, einfach so. Diesmal …

Did you know, dass wir gerne mal mit PornHub arbeiten würden?

Nein, ganz ehrlich! Denn diese Plattform wird immer noch nicht richtig genutzt und ist phänomenal, um Werbung zielgruppengenau zu platzieren. Glaubt Ihr nicht? Bitteschön!

Ungefähr ein Drittel des Internet-Traffics besteht aus Pornofilmen oder anderen Erotikinhalten. Das sind täglich über 68 Millionen Suchanfragen weltweit. Der Big Player mit unglaublichen 23 Billionen Besuchern allein im Jahr 2016 ist PornHub. Gegründet 2007, hat sich die Plattform zur Nummer eins der Pornoseiten gemausert.

Ein bunter Mix aus Menschen ist hier vertreten, wobei die Männer je nach Land mit 65 % bis 80 % dominieren. PornHub ist ein Sammelbecken für Millenials, die 18-35 jährigen machen zusammen 60 % der Besucher aus.

Besonders beliebt ist die Seite in den USA, gefolgt von Island, England, Kanada, Neuseeland und Australien. Auch Norwegen, Schweden und die Niederlande zählen zu den Top 10 der Länder mit den meisten Klicks. Die beliebteste Pornoseite der Deutschen ist übrigens XHamster.com.

Regelmäßig stellt PornHub seine Mediadaten online, die die Zielgruppen genau analysieren und zeigen, wie verschiedene Events oder Ereignisse dazu führen, dass bestimmte Begriffe öfter gesucht werden. Nach der Präsidentschaftswahl am 9. November 2016 beispielsweise erhöhte sich die Suchanfrage von „Donald Trump“ um 874 %. Und auch während der Olympischen Spiele in Rio stiegen die verwandten Suchbegriffe um über 2729 %.

Die Nutzung der Devices spielt ebenfalls eine große Rolle, mittlerweile geht der Trend immer mehr zu mobilen Geräten. 61 % der Pornoseiten werden vom Smartphone aus abgespielt, Tendenz steigend. Und auch Virtual Reality erlebt momentan besonders im asiatischen Raum einen Hype, nachdem PornHub seine Seiten seit April 2016 kontinuierlich mit immer mehr VR Content füttert.

Eine Plattform, die solch eine Reichweite hat, an aktuelle Ereignisse geknüpft ist, Unmengen an Informationen bereitstellt und so viele Menschen auf internationaler Ebene anspricht, müsste sich vor Werbeanzeigen tatsächlich kaum mehr retten können, oder? Im Januar 2016 verkündete Diesel, als erstes Fashionbrand, Werbung auf PornHub zu schalten. Ein Anfang. Dann kam lange nichts mehr.

Wir finden, dass das Potential von Pornowebsites als digitaler Kanal auf jeden Fall noch nicht mal ansatzweise genutzt wird und sehr unterschätzt ist. Daher der Aufruf: Traut Euch, seid mutig und lasst es Euch nicht entgehen, junge Menschen auf diese Art zu erreichen. Wir kommen auch mit! Und keine Angst, so dirty und schmuddelig ist es gar nicht - eher innovativ und kreativ. Gerade PornHub arbeitet momentan sehr hart daran, sich hochwertig zu präsentieren. Und es funktioniert! Mit lustigen, tollen Onlineclips überrascht die Seite momentan seine Fans auf YouTube. Vom dunklen, verruchten und billigen Image fehlt jede Spur. Und manchmal rettet PornHub damit sogar Pandas und tut Gutes. Genau unser Ding! Aber seht selbst:

  • Yoko Ono's Macintosh HD
  • Google
  • Bullseye
  • Loading
  • They see me rollin'!
  • Home Office
  • End of Work
  • To Do's